News
Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
25.01.2021
Rückblick Gemeindeversammlung

 

Am 6. Januar 2021 durfte Gemeindepräsident Herbert Werner insgesamt 93 Stimmberechtigte in der Turnhalle Merishausen begrüssen. Zuerst hiess er die neuen Jungbürger und Jungbürgerinnen im Kreise der Stimmberechtigten herzlich willkommen. Die Jungbürgerfeier wird dann 2021 nachgeholt, da auch diese geplante Feier dem Corona zum Opfer gefallen war. Grossmehrheitlich hat dann die Gemeindeversammlung die Auslagerung der Orientierungsschule nach Schaffhausen auf den nächstmöglichsten Termin genehmigt. Gleichzeitig stimmte sie der Einführung einer Schulleitung auf den nächstmöglichsten Termin zu. Lesen Sie dazu unter Mitteilungen der Schulbehörde und des Gemeinderates mehr. Der Voranschlag 2021 für die Gemeinde Merishausen wurde mit einer kleinen Änderung genehmigt. Gestützt auf den Voranschlag wird eine gleichbleibende Gemeindesteuer für natürliche Personen von 110 % und eine solche für juristische Personen von 102 % erhoben.
Unter Verschiedenem gab es zahlreiche Amtsträger zu verabschieden. Es waren dies Christian Bach, welcher als Gemeinderat seit 2015 das Tiefbaureferat und Paul Leu, welcher als Gemeinderat seit 2017 das Schul- und Sozialreferat innehatte. Gleichzeitig wurden die zwei neugewählten Mitglieder des Gemeinderates Flavio Gloor und Sibylle Germann begrüsst. Im Anschluss wurde Jeannine Werner als Präsidentin der Schulbehörde Merishausen-Bargen verabschiedet. Jeannine Werner war seit 2008 Mitglied der Schulbehörde und seit 2018 leitete sie diese als Präsidentin. Aus der Schulbehörde ebenfalls verabschiedet wurden die Mitglieder Raphael Kolesch, Jens Mürner und Matthias Wanner. Anschliessend wurden die neu gewählten Mitglieder Sandra Gurtner, Sara Hedinger und Christian Ehrat ganz herzlich begrüsst. Als langjährige Stimmenzählerin wurde Ruth Werner verabschiedet, an ihre Stelle tritt Brigitte Zechner. Zu guter Letzt musste auch noch der Friedhofsgärtner Andi Weber verabschie-det werden. Als neue Friedhofsgärtnerin wurde Christine Klecka vom Gemeinderat gewählt. Christine Klecka bringt als gelernte Gärtnerin hervorragende Fähigkeiten mit.
Zum Schluss bedankte sich der Gemeindepräsident bei allen, die während dem Jahr für die Gemeinde einstehen, bei den diversen Inhabern von Nebenämtern, der Verwaltung und bei seinen Gemeinderatskollegen. In diesem Sinne konnte die Sitzung geschlossen werden.