News
Diese Seite drucken (in neuem Fenster)
24.06.2020
Rücktritt von Ruth Werner Wipf als Stimmenzählerin per Ende der Amtsperiode

 

Kurz vor Redaktionsschluss hat uns auch noch der Rücktritt von Ruth Werner Wipf als Stimmenzählerin per Ende der Amtsperiode erreicht. Wir suchen daher für die neue Amtsperiode auch noch eine neue Stimmenzählerin oder einen neuen Stimmenzähler. Zum Glück dürfen wir weiterhin auf den bestehenden Stimmenzähler, Andy Weber, zählen, so dass dem neuen Stimmenzähler oder der neuen Stimmenzählerin ein sehr erfahrener Stimmenzähler zur Seite steht. Die Einsatzdaten eines Stimmenzählers stehen jeweils bereits Anfang Jahr für das ganze Jahr fest. Es handelt sich meistens um ca. 5 Urnengänge und 2 Gemeindeversammlungen. Die Stimmenzähler sind Mitglied des Wahlbüros. Ihre Aufgabe ist es, die Urnenzeiten vor einem Wahlwochenende am Samstagabend von 19.30 - 20.30 und am Sonntagmorgen von 10.00 - 11.00 Uhr mit anschliessendem Auszählen einzuhalten und die rechtlichen Vorgaben bei der Stimmabgabe zu überwachen. Anlässlich der Gemeindeversammlungen überwachen die Stimmenzähler die Zutrittskontrolle und zählen bei Abstimmungen die Anzahl der Stimmen. Die Stimmenzähler sind im Stundenlohn angestellt. Der Lohn wird einmal im Jahr, jeweils nach der letzten Gemeindeversammlung im Dezember ausbezahlt.

Wer sich für das Amt als Stimmenzähler/in interessiert, meldet sich doch bitte ebenfalls mit einem kurzen Moti-vationsschreiben und einem aktuellen Foto bei der Gemeindekanzlei: info@merishausen.ch. Weitere Fragen zu den Aufgaben erläutert Ihnen gerne die Gemeindeschreiberin, Monika Manser. Die Stimmenzähler/innen werden im stillen Wahlverfahren gewählt, sofern es nicht zu einer Kampfwahl kommen sollte und die rechtlichen Voraussetzungen dafür erfüllt sind.